Freitag, 24. März 2017

Atlas der Länder, die es nicht gibt von Nick Middleton

Buchvogel rezensiert

Nick Middleton: Atlas der Länder, die es nicht gibt - Ein Kompendium über fünfzig nicht anerkannte und weithin unbekannte Staaten

Wann ist ein Land ein Land? Dieses Kompendium zeigt 50 Länder, die nicht offiziell den Status eines Landes haben.
der Atlas der Länder, die es nicht gibt, steht auf einem Tisch
Hochwertiger Einband



Kompendium, 232 Seiten
Quadriga Verlag (Bastei Lübbe)
März 2016
ISBN: 978-3869950846
und hier der Link zu Amazon

Woher: Inspiriert von Lesestunden
Wohin: Geburtstagsgeschenk



Zusammenfassung

In diesem Kompendium versammelt Nick Middleton insgesamt 50 nicht anerkannte Länder. In der Einführung beantwortet er die Frage, wann ein Land ein Land ist und wie es überhaupt dazu kommen kann, dass manche Länder nicht anerkannt sind. Middleton erläutert auch seine Auswahlkriterien für die 50 Länder.

Doppelseite von Redonda, roter Seitenhintergrund
Vorstellung von Redonda
Die Länder sind nach ihrer geographischen Lage in Europa, Afrika, Asien, Ozanien usw. in Kapitel gegliedert. Jedes Land wird auf zwei Doppelseiten vorgestellt. Zunächst eine Übersichtseite mit dem Namen und einigen Eckdaten des Landes. Der Umriss des Landes ist ausgeschnitten. Auf der nächsten Doppelseite findet sich rechts eine Karte des Landes und darunter ein Lageplan. Auf der linken Seite wird dann etwas über das Land berichtet.




Persönlicher Eindruck

Text über Redonda und Übersichtskarte
Redonda ist immer eine Reise wert
Die Aufmachung ist sehr hochwertig und macht Lust, darin zu stöbern. Solch einen Atlas liest man kaum von vorne bis hinten (so geht es jedenfalls mir - werde den Geburtstagsmensch dazu befragen), und durch die Darstellung der Länder ist es einfach, durch das Buch zu blättern und irgendwo hängen zu bleiben.
Es ist sehr spannend, wo es alles solche Fast-Länder gibt; Middleton hat eine gute Auswahl getroffen von Ländern, die aus unterschiedlichsten Gründen keine sind.

Die Berichte haben eher anekdotischen Charakter. Einerseits finde ich, dass es durch den Schreibstil und die Schriftart etwas schwer fällt, die - durchaus vorhandenen - Sachinformationen rauszufiltern. Andererseits ist es sehr gut geschrieben und hat so einen feinen hintersinnigen Humor, der das Lesen zu einem Genuss macht. Ich denke, dass man sich für jedes Land einfach auch etwas Zeit nehmen sollte und den Text genau lesen, nicht nur überfliegen, sondern richtig damit beschäftigen. Sicherlich war das die Intention von Middleton - es ist natürlich gerade kein "richtiger" Atlas.


3 Zitate

Einige relativ isolierte Staaten kooperieren mit anderen und bilden eine internationale Gemeinschaft parallel zu der in den Medien allgegenwärtigen. So haben sich Transnistrien und Abchasien mit anderen Ex-Bestandteilen der Sowjetunion zur Gemeinschaft nichtanerkannter Staaten (eigentlich: Gemeinschaft für Demokratie und Staatsrecht) zusammengeschlossen, deren Zielsetzung sich weitgehend darin zu erschöpfen scheint, die eigenen Mitgliedsstaaten anzuerkennen. [S. 14]

Giorgio Carbone, Vorsitzender der örtlichen Blumenzüchter-Kooperative, ist eine Seele von Mensch, und starker Raucher. [...] Er züchtet Mimosen und wohnt in einem kleinen, auf einem Hügel in Nordwestitalien gelegenen Städtchen mit engen Gassen, hölzernen Fensterläden und gusseisernen Balkonen. [...]
Erst 1995 macht Carbone seinen Mitbürgern klar, dass Seborga nicht zu Italien gehört. In einem Volksentscheid schlossen sie sich seiner Rechtsauffassung an, und Carbone erklärte Seborga offiziell für unabhängig. Anschließend erhielt der ehemalige Blumenzüchter den Titel einer "Ungeheuerlichkeit" und wurde zum "Prinzen auf Lebenszeit" gewählt. [S. 54]

Frankreich gewährte drei dieser Inseln die Unabhängigkeit, aber Mayotte gab nicht auf. Angesichts internationaler Kritik wurde ein weiteres Referendum durchgeführt, und wieder entschied sich Mayotte für Frankreich. Die Menschen schienen lieber von einem 8.000 km entfernten europäischen Land regiert zu werden als von Landsleuten der Nachbarinseln. [Zufallszitat, S. 80]





Findet ihr diese nicht-anerkannten Länder auch so faszinierend wie ich? Schreibt mir im Kommentar, wie oft ihr schon einen eigenen Staat gründen wolltet und ob es cool wäre, ein Herrscher eines vollkommen souveränen Staates zu sein. 

Kommentare:

  1. Das klingt interessant, diesen "Atlas" werde ich mir auf jeden Fall vormerken. Da ich eine Vorliebe für die Themen Geografie und Geschichte und auch für schön gestaltete Bücher habe, könnte dieses Werk genau meinen Geschmack treffen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich denke auch, das es dir gefallen wird.

      Löschen
  2. Interessant, dass es Länder gibt, die es eigentlich nicht gibt ;)
    Kann mir gut vorstellen, dass man in so einem Atlas ins Stöbern kommt und darüber die Zeit vergisst ^^
    Liebe Grüße
    Salvia von Liebstöckelschuh

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Salvia,
      ja, total geeignet zum Stöbern :=)
      LG
      Daniela

      Löschen
  3. Hey :)

    Ich hab dieses Buch genau vor einem Jahr als Geschenk auf der LBM16 gekauft :). Da musste ich richtig schmunzeln, als ich gerade im #Litnetzwerk deine Vorstellung entdeckt habe. Schon die Idee dafür find ich einfach genial :).

    Liebe Grüße
    Ascari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ascari,
      das ist ja witzig! :)
      Eignet sich aufgrund der hochwertigen Aufmachung einfach als Geschenk.
      Grüße
      Daniela

      Löschen
  4. Hallo Daniela,

    ich liebe so was!! Ich kann Dir da zB "Atlas der unentdeckte Länder" empfehlen oder "Die seltsamsten Orte der Welt". Und ich lese so was gerne komplett durch. ^^
    Allerdings ganz schön teuer. ._. Klar ist hochwertig, aber... *seuftz* Ich werde mal schauen, ob es die Bücherei hat. Ansonsten muss ich es sich hinten in der Schlange der teuren Bücher anstellen.
    Danke für die Vorstellung!
    Liebe Grüße
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lilly,
      ja, ich glaube, für mich allein hätte ich auch gezögert, es zu kaufen.
      Danke für die beiden Buchtipps, werd ich mir anschauen.
      Gruß,
      Daniela

      Löschen
    2. Hallo,

      Mich interessiert sowas weniger, aber mein Mann könnte daran Freude haben. Das ist allerdings ein Buch das ich gerne vor dem Kauf in der Hand hätte. Danke für deine Vorstellung, ist mal was anderes.

      LG Sonja

      Löschen
    3. Hallo Sonja,

      ja, es ist definitiv etwas anderes. Und bei diesem Buch ist der haptische Eindruck Teil des Ganzen - so ein Buch würde als eBook gar nicht richtig wirken.

      Grüße
      Daniela

      Löschen
  5. Hey!
    Ich muss gestehen, dass ich gar nicht wusste, dass es Länder gibt, die nicht als Land erkannt sind. Ich wäre lieber kein herrscher im eigenen Staat und hatte auch noch nie den Wunsch, einen zu gründen. Ich finde den Staat, in dem wir hier leben, eigentlich ganz gut, so wie er ist und kann ich mit Vielem hier identifizieren. Von daher passt er ganz gut für mich.
    Hab ein schönes Wochenende
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Yvonne,
      danke für deinen Kommentar :)
      Ich fand auch interessant zu lesen, aus welchen Gründen alles ein Land nicht anerkannt sein kann. Bspw. weil es nach Unabhängigkeit strebt oder weil ein kleines Fleckchen Land beim Ziehen von Grenzen vergessen wurde.
      Grüße
      Daniela

      Löschen
  6. Hey, ich finde das mit den "nicht-anerkannten" Ländern echt ganz cool. Ob jetzt jedes einzelne davon unbedingt ein eigenes Land sein muss. Hmm, aber spannend klingt es allemal!
    Liebe Grüße,
    Babsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Babsi,
      jedes einzelne davon muss sicherlich kein eigenes Land sein.
      Besonders interessant find ich die Vorstellung auch in Zeiten des Brexits; die Schotten wollen auch mal wieder raus aus GB, usw... Ein eigenes Land zu sein hat eine große Anziehungskraft für viele Menschen.
      Grüße
      Daniela

      Löschen
  7. Huhu!

    Ich hätte gar nicht gedacht, dass es so viele nicht anerkannte Länder gibt! Das sieht nach einem Buch aus, das was für meine Mutter sein könnte, und die hat bald Geburtstag - perfekt. :-)

    Einen eigenen Staat wollte ich eigentlich noch nie gründen! Aber wenn ich mal im Lotto gewinnen sollte (dazu sollte ich allerdings erstmal Lotto spielen), dann kaufe ich mir eine Fjord-Insel in Norwegen und denke nochmal darüber nach.

    Ich habe diesen Beitrag HIER für meine Kreuzfaht durchs Meer der Buchblogs verlinkt!

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Mikka,
      die Idee mit der eigenen Fjord-Insel gefällt mir, da kaufe ich die Nachbarinsel. Find ich sympathisch, dass du eher nach Norwegen möchtest. Ich lern übrigens Schwedisch!
      Grüße zum Geburtstag an deine Mutter!
      Und danke für die Verlinkung,
      LG,
      Daniela

      Löschen
    2. Huhu Daniela,

      meine Familie mütterlicherseits kommt ja aus Norwegen, deswegen fühle ich mich dem Land irgendwie verbunden. :-) Men jeg snakker bare litt Norsk. :-) Meine Mutter sagt immer, sie kann sich auch mit Schweden und Dänen ohne Probleme verständigen, das sei ähnlich genug.

      LG,
      Mikka

      Löschen
    3. Ah, daher der nordische Name, das ist logisch.

      Ich mag die Sprache einfach, diese Melodische. Aber Norwegisch ist auch toll. Im Urlaub in Dänemark konnte ich schon mal auf Schwedisch im Baumarkt ein Syphon-Teil umtauschen, da bin ich sehr stolz drauf.
      Ja, det har varit en av grunden att lära sig svenska, för att man kan också prata med norsk och dansk folk.

      LG
      Daniela

      Löschen
    4. Ich bin ein bisschen stolz darauf, dass ich den Satz ohne Probleme verstanden habe! ;-) Mein Norwegisch ist wirklich nicht gut, das muss ich wirklich mal wieder in Angriff nehmen.

      Löschen
  8. Hallo Daniela,

    ich interessiere mich sehr für andere Länder und finde solche Geschichten immer sehr spannend. Diesen Atlas kannte ich auch noch nicht. Ich hoffe aber, dass ich das Buch mal irgendwo im Buchladen sehe und reinschauen kann, denn jetzt bin ich neugierig darauf.

    LG
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia,
      ich freue mich über deinen Kommentar und hoffe, dass du den Atlas mal im Buchladen findest.
      LG,
      Daniela

      Löschen
  9. Oh wie großartig! Ich liebe solche Bücher und werde mir diesen Atlas gleich mal auf meinen Wunschzettel packen. Ein Glück, dass ich dank des #litnetzwerk bei dir gelandet bin! Ich hab vor kurzem erst "Atlas der abgelegenen Inseln" gekauft.

    Viele Grüße, Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ramona,
      das freut mich wirklich! Ich bin über #litnetzwerk auch selbst schon bei so großartigen Blogs gelandet, das ist wirklich eine Bereicherung.
      Grüße
      Daniela

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare.
Um einen Link einzufügen, z.B. zu eurem Blog, müsst ihr folgendes im Textfeld schreiben:
<a href="http://deine_blog_adresse.de"> Blog-Name </a>

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...