Samstag, 25. Februar 2017

In Liebe, Agnes von Håkan Nesser

Håkan Nesser: In Liebe, Agnes

Vielleicht nicht ganz der klassische Krimi, denn es gibt noch gar keinen Mord. Stattdessen wird einer geplant, von zwei Frauen, die einstmals beste Freundinnen waren. Doch wollen beide wirklich das gleiche? Eine Erzählung des Schweden Håkan Nesser, die zwar kurz ist, aber es in sich hat.
das Cover des Romans zeigt ein blaues Haus; markant ist der Autor in großer gelber Schrift gesetzt
Blau und Gelb, wie
die schwedische Flagge

Roman, 159 Seiten

Woher
von Mama ausgeliehen

Gelesen 
als Buch

Zusammenfassung

Der Roman besteht aus Erzählungen der Ich-Erzählerin Agnes und Briefen zwischen ihr und ihrer alten besten Freundin Henny. In Rückblenden erleben wir wichtige Stationen der Freundschaft zwischen Agnes und Henny. Nach der Beerdigung von Agnes' Mann beginnt Henny einen Briefwechsel. Sie bittet Agnes um einen ungewöhnlichen Gefallen: Ihr Mann David soll sterben und Agnes soll ihn ermorden. Die beiden Frauen planen den Mord in den Briefen - doch eine von beiden scheint unehrlich zu sein, nur welche?



Persönlicher Eindruck

Der Roman von Håkan Nesser ist eigentlich mehr eine Erzählung, doch er hat es in sich. Der Autor schreibt so kluge Dinge über das Leben. Und er schafft es, die Handlung auf zwei Ebenen - den Berichten in Ich-Form und den Erzählungen - auf einen Tag X hinzutreiben. 
An der Freundschaft kommt einem dabei die ganze Zeit irgendetwas komisch vor, wie sie von den beiden Frauen bewertet wird und das, was geschehen ist/geschieht, das paßt irgendwie nicht zusammen. Keine von beiden ist ein klassischer Held. Am Ende löst sich natürlich alles auf und man hat am Ende fast schon Angst, das Buch niederzulegen (das ist ein kleiner Spoiler, der sich dann erschließt, wenn man das Buch fertig gelesen hat).


3 Zitate

Im Großen und Ganzen verlief die Beerdigung sehr gut. 
Der Vormittag war grau, unfreundlich und windstill gewesen, aber als wir dann am Grab standen, brach die Sonne durch die Wolkendecke und warf schräge Lichtbündel durch die bereits gelb werdenden Blätterkronen der Ulmen.
Erich hätte es gefallen. [Seite 5; Romananfang]

"Wen magst du lieber?" fragt Henny eines Abends [...] "Tom oder Mart?" [...]
"Mart" sage ich also
"Mart gehört mir", sagt Henny. "Du musst dich mit Tom begnügen."
"Ach was?" frage ich. "Na, von mir aus kannst du beide haben."
Kein Wort davon ist wahr. Im Gegenteil, hier geht es um Leben und Tod, das weiß ich, und ich liege noch über eine Stunde wach und schmiede Pläne. [S. 43, Zufallszitat]

"Unsere ganze Planung und die viele Mühe münden also in eine schlichte Fingerbewegung, ich musste einfach über die Frage nachdenken, ob das etwas über unser Leben aussagt. Ich meine unser aller Leben, die ihm innewohnende Verletzlichkeit - und ist es nicht so, dass es sich nach einer gewissen Zeit verengt, statt sich zu erweitern? Das Leben. Ich glaube das. Aber wann passiert es, Henny? Von welchem Moment an wird unser Lebensweg plötzlich enger statt weiter?" [S. 119]


und hier der Link zu Amazon

Kommentare:

  1. Hallo,
    hui ich musste ganz schön suchen da mir alle Bücher total unbekannt waren aber dann - ein Hakan Nesser den ich noch gar nicht kenne. Die Länge oder Kürze eines Buches ist mir ja fast egal. Hauptsache es gefällt.
    Hört sich jedenfalls gut an. Mag den Stil von Nesser so gerne. Am Abend des Mordes oder das zweite Leben des Herrn Roos waren tolle Geschichten.
    Hier das muss ich mir mal merken. Jetzt bin ich neugierig und möchte schon wissen wer jetzt die Böse ist und wer nicht ;-)
    Wünsche dir ein schönes Wochenende
    Liebe Grüße
    Kerstin
    #litnetzwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kerstin,
      das war jetzt das erste Buch von Nesser auf deutsch, aber ich mochte den Stil auch. Wir haben schon mal eins gelesen im Schwedisch-Kurs, das war aber noch kürzer, und auf Schwedisch, ich mochte es aber auch sehr.
      Denke, von Nesser werd ich noch ein paar lesen.
      Grüße zurück
      Daniela

      Löschen

Ich freue mich über eure Kommentare.
Um einen Link einzufügen, z.B. zu eurem Blog, müsst ihr folgendes im Textfeld schreiben:
<a href="http://deine_blog_adresse.de"> Blog-Name </a>

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...