Dienstag, 16. Oktober 2018

[Bücherschrank] Stutensee-Friedrichstal

Ich freue mich, euch einen neuen Beitrag in meiner Reihe "Bücherschränke der Region" vorzustellen. Diesmal sind wir nördlich von Karlsruhe unterwegs, in Stutensee-Friedrichstal.

Der Bücherschrank hier steht parkgünstig gelegen zwischen Kreisel und Supermarkt. Dennoch ist die Lage nicht unruhig, schöne Ahornbäume sorgen für Schatten und Atmosphäre, eine Bank für Gemütlichkeit.

Büchervitrine Friedrichstal
Büchervitrine in Friedrichstal


Der Bücherschrank, so wurde ich von meiner ortsansäßigen Freundin informiert, wird hier umgangsprachlich als "Büchervitrine" bezeichnet. Auf dem Bild seht ihr warum. Die Büchervitrine ist rundum verglast, auch die Regalbretter sind aus Glas. Das ist praktisch, kann man doch die Bücher ansehen, ohne zunächst den Schrank aufzumachen. Die Kanten sind schön in grau gehalten, mit dezenten Aufschriften in Weiß.

An zwei Seiten ist der Schrank zu öffnen. Innen verfügt er über fünf Fächer. Die jeweils untersten sind für Kinderbücher vorbehalten, die Fächer darüber für internationale Literatur. Hier fanden sich bspw. englischsprachige, französischsprachige und spanischsprachige Bücher sowie einen Stapel guterhaltener Kinderbücher auf Türkisch (gehören die nun in die Kinderecke oder in die Fremdsprachen-Ecke?).


Büchervitrine
hübsch und gepflegt


Der Bücherschrank ist noch relativ neu, erst im April 2018 wurde er eingeweiht (Mein Stutensee berichtete). Er wird gut gepflegt, die Auswahl war gut - ich habe eine Hardcover-Sammelausgabe von Sherlock-Holmes-Geschichten mit. Viele neuwertige Bücher fanden sich hier, das fand ich bemerkenswert.

Sonntag, 14. Oktober 2018

[Rezension] Anatomie des Mörders von John Douglas und Mark Olshaker

Sachbuch aus dem Goldmann Verlag
Wie ticken Verbrecher?

Titel: Anatomie des Mörders - Der Top-Agent des FBI enthüllt die Motive von Gewaltverbrechern
Autor: John Douglas, Mark Olshaker
Umfang: 505 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch
Verlag: Goldmann
Erscheinungsjahr/Auflage: 2001
ISBN: 3-442-15069-5
Genre: Sachbuch
Affilitate Link: Amazon

Original erschienen 1999
Sprache: Englisch
Übersetzt von Andreas Rieger


Woher: Bücherschrank


So fängt es an

Warum hat er das getan?


Zusammenfassung


John Douglas ist ein bekannter Profiler des FBI und untersucht hier systematisch Fälle, um herauszufinden wer es getan hat, warum und wie, und so den Täter zu entlarven.


Donnerstag, 4. Oktober 2018

[Rezension] Otto Frello - ein unzeitgemäßer Maler von Ole Faber

Bildband
Otto Frello
Otto Frello - ein unzeitgemäßer Maler

Autor: Ole Faber
Umfang: 61 Seiten
Verlag: Museet for Varde By og Omegn
Erscheinungsjahr/Auflage: 2004
Genre: Sachbuch, Kunstband
ISBN 87-89834-46-1



Woher: Aus dem Otto-Frello Museum in Varde, Dänemark




Zusammenfassung


Otto Frellos Bilder sind verstörend, detailreich, faszinierend und von einer ungeheuren Anziehungskraft. Sie lassen sich in keine bekannte Kunstrichtung einordnen.

Ich habe 2016 und 2018 das Otto-Frello-Museum besucht und war tief beeindruckt. Dort habe ich auch den Bildband käuflich erworben.

In dem Blogbeitrag möchte ich vor allem die Kunst von Frello vorstellen und den Künstler selbst. Der Bildband ist Stand 2018 der einzig auf Deutsch erwerbbare über Frello.



Mittwoch, 3. Oktober 2018

[Rezension] Star Trek - New Frontier 16: Hochverrat von Peter David

Cover New Frontier
Rettet das Kind

Hochverrat
Reihe: Star Trek New Frontier, Band 16
Autor: Peter David
Umfang: 400 Seiten
Ausgabe: Kindle-Edition
Verlag: CrossCult
Erscheinungsjahr/Auflage: Juli 2018
Genre: Science-Fiction
ISBN 978-3959815352
hier das Buch bei Amazon



Woher: Die Reihe ist einfach genial!



So fängt es an

Die Schwärze winkt ihm/ihr zu.


Zusammenfassung


Rettet das Kind - das ist das Motto dieses Buches. Robin Lefler bangt nach einem Attentat um ihren neugeborenen Sohn Cwansi. Und nicht nur die Rebellen auf Cwansis Heimatplanet sind hinter ihm her, eine fremde Spezies hat mit Cwansi ganz eigene Pläne. Und bedient sich zur Ausübung dessen die Ärztin Dr. Selar, die ebenfalls um ihren Sohn bangt - Xys Metabolismus rast durch sein Leben, er hat eine kurze Lebenserwartung.




Montag, 1. Oktober 2018

[Rückblick] September 2018

Wie ihr schon an meinem [Reisebericht] Schwedisch-Lappland sehen konntet, war ich drei Wochen unterwegs in Lappland, von daher hab ich nicht so viele Bücher gelesen, hatte auch eine Blogpause, hab aber viel erlebt.

Gelesen 


Das Motto,  das sich im September wie von selbst ergeben hat, ist "Erinnerungen". Alle Bücher, die ich gelesen habe, hatten damit zu tun.

Am spannensten und anrührensten fand ich Was vom Tage übrig blieb, den Lebensbericht eines Butlers, der mit Leib und Seele Butler war und ständig nach einer "mit der Profession in Einklang stehender Würde strebte". Doch was bleibt da am Ende des Tages übrig?

Zaun auf dem Cover
Butler-Memoiren


Auch interessant, eben weil es genau im Urlaubsgebiet spielte und sich mit der Besiedlung Schwedisch-Lapplands befasste, war I Marsfjällets Skugga von Bernhard Nordh. Dieses Buch hab ich auf Schwedisch gelesen, der Nachfolgeband liegt auch schon bereit.


Sonntag, 30. September 2018

[Rezension] Gabriele Münter - Ein Leben zwischen Kandinsky und der Kunst - von Stefanie Schröder

Gabriele Münter
Bescheiden, aber nicht einfach: Gabriele Münter

Umfang: 256 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch
Verlag: Herder
Erscheinungsjahr/Auflage: Juli 2018
Genre: Roman-Biographie
ISBN 978-3451383144
hier das Buch bei Amazon



Woher: Rezensionsexemplarvon Grützner Literaturtest, ich danke sehr herzlich dafür!



So fängt es an

Immer noch ein wenig Kribbeln in den Füßen, wenn der Zug von weither in den Bahnhof einrollt.


Zusammenfassung


Gabriele Münter, 1877 in Berlin geboren, ist eine ausdrucksstarke Künstlerin. Sie war Gründungsmitglied des Blauen Reiters und lange mit Kandinsky in einer wilden Gewissensehe zusammen. Doch diese Beziehung tat beiden nicht gut...
Heute wird Gabriele Münter als große Vertreterin der Moderne gefeiert, doch es war nicht einfach für sie, Malerin zu werden, denn das Studium an einer Kunstakademie war ihr als Frau nicht erlaubt.

Diese Romanbiografie ist Teil der Themenwelt "Mutige Frauen" aus dem Verlag Herder:


Der Verlag Herder präsentiert mit seinen Romanbiografien mutige Frauen. Den Anfang machen die Romanbiografien zu Coco Chanel, Gabriele Münter und Hildegard von Bingen. Die neuen Romanbiografien aus dem Verlag Herder erzählen ihre Geschichten und sollen als Teil der Themenwelt „Mutige Frauen“ dazu anregen, diese inspirierenden Frauen kennenzulernen, welche die Welt verändert und emanzipiert haben


Donnerstag, 27. September 2018

[Bücherschrank] Saxnäs, Schwedisch-Lappland

Bokbytarhus Saxnäs


Saxnäs ist eine Stadt mit etwa 200 Einwohnern und liegt inmitten des wunderschönen Kultsjö-Tales, in der Gemeinde Vilhelmina, im südlichen Lappland in Schweden. Saxnäs bildet ein kleines Zentrum für die umliegenden kleineren Ortschaften, da es einen Laden, Zapfsäulen, eine Kirche, eine Schule und sogar ein Tagungshotel besitzt. Der Ort ist im Sommer beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen in die Fjälls und im Winter ein sehr beliebter Ausgangspunkt für Fahrten mit dem Schneemobil. Mehr über Saxnäs und die Gegend könnt ihr in meinem Reisebericht Schwedisch-Lappland lesen.

Neben dem Einkaufsladen liegt eine kleine Haltebucht für Autos, mit Picknickbank, direkt am See. Dort traf ich auf dieses Häuschen. Zunächst dachte ich, es sei eine Toilette - aber es war ein Bücherschrank.

Der Bücherschrank ist aus Holz, schön gezimmert mit einem Dächchen und einer Tür. Mit der Eule und der Lampe vor der Tür ist dieser Bücherschrank in den Details sehr liebevoll gestaltet.


Buecherschrank
Bücherschrank in Saxnäs, Schweden
Innen finden sich sechs Regale (sieben, wenn man den Boden mitzählt) für die Bücher und zwei kleinere Holzbrettchen an der rechten Innenwand. Die Auswahl wirkt gepflegt und vielseitig. Es sind aktuelle Titel dabei, ohne Leserillen oder ungelesen, Sachbücher, Romane, Kinderbücher, aber auch alte Anthologien und ältere Bücher. Es hatte sogar Hörbücher dort! Die meisten Bücher waren auf Schwedisch, es gab aber auch ein deutsches Buch und zwei englische - diese fremdsprachigen Bücher befanden sich separat auf den Holzbrettchen.


Bücherschrank mit Buchblogger
Buchbloggerin versorgt sich mit Büchern

Ich weiß nicht, wer sich um diesen Bücherschrank kümmert, aber man hat eine liebevolle Hand  gemerkt.  Denn irgendjemand hatte zwei Schälchen in die Regale gestellt. In einem waren Bonbons (und die wurden auch aufgefüllt), und im anderen selbstgebastelte Lesezeichen mit dem Stempelaufdruck "Bokbytarhus". "Greift zu", wurden die Besucher auf Schwedisch aufgefordert. Wirklich eine perfekte Umgebung zum Schmöckern.


Lesezeichen
Ecken-Lesezeichen

Natürlich hab ich auch Bücher mitgenommen :), diese Neuzugänge werde ich euch im Monatsrückblick vorstellen. Bis dahin - ciao und danke für euer Interesse!


Mittwoch, 26. September 2018

[Rezension] Das Reich Gottes von Emmanuel Carrère

religiöses Fresko

Umfang: 528 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch
Verlag: btb
Erscheinungsjahr/Auflage: November 2017
Genre: romanhaftes Sachbuch, Religion und Glaube
ISBN:  978-3442715114
hier das Buch bei Amazon

Original:  Le Royaume
Übersetzer: Claudia Hamm

Woher: Rezensionsexemplar vom Bloggerportal, dem ich herzlich danke



So fängt es an

Im Frühjahr 2011 schrieb ich an einem Drehbuch für eine Fernsehserie mit. Der Plot war folgender: Eines Nachts kehren in einem Bergdorf Tote zu den Lebenden zurück.


Zusammenfassung


Wie können Menschen an Dinge glauben, die dem Verstand entgegenstehen, das fragt sich Emmanuel Carrère. Er fängt bei seiner Suche bei sich selber an, er war einmal gläubiger Christ. Dann geht er auf historische Spurensuche. Er berichtet über den Revolutionär Paulus und den Intellektuellen Lukas und wie diese damals gewirkt haben. Es ist die Zeit des Römischen Reiches, viele Menschen sind auf Sinnsuche, ähnlich wie wir heute auch wieder. Carrère "konfrontiert den Leser mit den unendlichen Facetten des Glaubens und Nichtglaubens."


Montag, 24. September 2018

[Rezension plus] I Marsfjällets Skugga von Bernhard Nordh

Marsfjällets
Marshalde
I Marsfjällets Skugga (Im Schatten der Marshalde) von Bernhard Nordh

I Marsfjällets Skugga från Bernhard Nordh

Umfang: 243 Seiten
Ausgabe: Taschenbuch
Verlag: BoD
Herausgegeben von der Bernhard-Nordh-Gesellschaft
Erscheinungsjahr/Auflage: 1939/2015
Genre: Roman
Sprache: Schwedisch
ISBN:  978-91-7463-672-7
hier das Buch bei Amazon


Woher / Varför köpte jag boken?


Den Sommerurlaub 2018 hab ich in Lappland verbracht, im Gebiet um Saxnäs. In allen Broschüren über das Gebiet wurde Bezug auf den Roman von Bernhard Nordh genommen, deshalb hab ich ihn in der Rezeption der Marsfjäll Mountain Lodge gekauft.

Under sommaren 2018 stannade jag i lappland, i den områden omkring Saxnäs. In alla broschyrer över områden fanns anteckning i romaner från Bernhard Nordh, därför köpte jag den romanen på receptionen av Marsfjäll Mountain Lodge.


So fängt es an / Början

En dag i juli 1852


Zusammenfassung / Sammanfattning

Das Buch handelt von der Siedlerfamilie Pålsson, die sich in Marsliden in Schwedisch-Lappland ansiedelte. Es war im Jahr 1856 und das Leben war sehr hart zu dieser Zeit. Alle Personen und Orte haben korrekte Namen und die Geschichten über die Familie wurden von Jonas Larsson erzählt, einen Sohn der Familie.

Boken handlar om nybygarren familjen Pålsson, som slåg sig när till Marsliden i Lappland. Det var året 1856 och livet har varit mycket hård under denna tiden. Alla personer och platser har sina rätta namn och historier om familjen berättades av Jonas Larsson, sonen av familjen.

Samstag, 22. September 2018

[Reisebericht] Schwedisch-Lappland

Schwedisch-Lappland, das war der Urlaub meines Lebens, die Landschaft meines Lebens. Diese Landschaft, die hat irgendetwas in mir angesprochen. Selten hab ich mich mental und körperlich so wohl gefühlt.

Geographie


Lappland ist eine Landschaft, keine Provinz oder Verwaltungsgrenze. Lappland erstreckt sich über das nördliche Schweden, Norwegen, Finnland und Russland. Es ist das alte Kernsiedlungsgebiet der Lappen oder Samen, die aber nie einen eigenen Nationalstaat besaßen.

Schwedisch-Lappland ist eine historische Provinz im Norden von Schweden. Sie erstreckt sich über den Westteil der heutigen Provinzen Västerbotten und Norbotten.

Atlas Almqvist und Wiksells
Lage von Schwedisch-Lappland

Freitag, 21. September 2018

[Rezension] Was vom Tage übrig blieb von Kazuo Ishiguro

Hörbuch
Brite (mit japanischem Namen)
plaudert von der britischen Seele

Was vom Tage übrig blieb
Autor:  Kazu Ishiguro
Buch erschienen im Heyne Verlag, November 2016
288 Seiten
Gegenwartsliteratur
ISBN:  978-3453421608
Affiliate Link zu Amazon

Originaltitel: The Remains of the Day
Veröffentlicht 1989, gewann den Booker-Prize
Übersetzer: Hermann Stiehl

Hörbuchausgabe
Random House Audio, Dezember 2017
8 Stunden und 51 Minuten
ungekürzte Ausgabe
Sprecher: Gert Heidenreich
Affiliate Link zu Amazon



Woher: Rezensionsexemplar vom Bloggerportal. Ich danke sehr herzlich für das Vertrauen!



Zusammenfassung


Stevens, Butler in Darlington Hall, unternimmt im England der 50er Jahre eine Autofahrt durch das Land. Dabei lässt er sein Berufsleben Revue passieren. Ein Ziel seiner Reise ist es, Mrs. Kenton zu besuchen, die früher Haushälterin auf Darlington Hall war.

Mittwoch, 5. September 2018

[Rezension] Hochsensibel geboren - Wie Empfindsamkeit stark machen kann von Prinzessin Märtha Louise und Elisabeth Nordeng

Hochsensibel geboren
welche ist die Prinzessin?

Hochsensibel geboren - Wie Empfindsamkeit stark machen kann
Autor:  Prinzessin Märtha Louise und Elisabeth Nordeng
Buch erschienen im Goldmann Verlag, Juni 2018
285 Seiten
Autobiografischer Ratgeber
ISBN:  978-3442222384
Affiliate Link zu Amazon

Originaltitel: Født sensitiv
Übersetzer: Hedwig M. Binder



Woher: Rezensionsexemplar vom Bloggerportal. Ich danke sehr herzlich für das Vertrauen!



Zusammenfassung


Die Prinzessin von Norwegen, Märtha Louise, berichtet, was es bedeutet, hochsensibel zu sein und im Rampenlicht zu stehen. Von ihren Erfahrungen können auch andere Hochsensible profitieren.

Dienstag, 4. September 2018

[Blogparade] Literarische Weltreise - Südamerika

Banner

Petrissa vom Blog Hundertmorgenwald hat hier zu einer Blogparade aufgerufen, 
bei der wir Blogger Bücher vorstellen, die auf dem jeweiligen Kontinent spielen.
Reisezeit für Literaten!



Station 5 ist Südamerika

Diese Bücher sind komplett auf meiner Wunschliste. Erst durch diese Blogparade merkte ich, dass ich noch wenig bis gar nichts von Südamerika gelesen habe. Diese Bücher hier erscheinen mir wert, das zu ändern:

Peru


Isabel Allende: Inés meines Herzens
Ungeduld des Herzens treibt Inés Suárez im 16. Jahrhundert aus ihrer spanischen Heimat auf die gefährliche Reise in die kürzlich entdeckte Neue Welt. Sie gelangt nach Peru und begegnet dort Pedro de Valdivia, einem charismatischen Feldherrn aus dem Heer des Francisco Pizarro. In ihm findet sie die Liebe ihres Lebens. Doch Pedros kriegerischer Ehrgeiz und Inés' Wunsch nach einem uneingeschränkten Leben führen das Liebespaar auf getrennte Wege … (Klappentext)
Mich reizt an diesem Buch die starke Frau, die es wohl tatsächlich gab.


Kolumbien


Das Geräusch der Dinge beim Fallen von Juan Gabriel Vásquez
Der Jura-Professor Antonio Yammara liest in der Zeitung von einem Nilpferd, das aus dem ehemaligen Privatzoo des legendären Drogenkönigs Pablo Escobar entflohen ist. Unmittelbar fühlt er sich in die Zeit zurückversetzt, als der Krieg zwischen Escobars Medellín-Kartell und den Regierungstruppen auf Kolumbiens Straßen eskalierte. Damals musste er hautnah miterleben, wie ein Freund ermordet wurde. Noch Jahre später quälen ihn die Erinnerungen. Bei seinen Nachforschungen über den Mord entdeckt Antonio, wie stark sein eigenes Leben und das seines Freundes von der gewaltsamen Vergangenheit des Landes bestimmt wurden.  Mit leichter Hand verwebt Vásquez die verschiedenen Zeit- und Handlungsebenen seines Romans und nimmt den Leser atemlos von Schauplatz zu Schauplatz mit. Ein großartiges Stück Zeitgeschichte, das uns näher ist, als uns lieb sein kann. Drastisch und emotional, spannend und poetisch. Ein wichtiger Roman! (Klappentext)

 Chile


Ein echter Klassiker, oder? Den Film hab ich schon gesehen, das Buch könnte folgen: Das Geisterhaus von Isabel Allende. Die Geschichte einer chilenischen Familie, in Teilen autobiografisch. Allendes erstes Buch und ein großer Erfolg!


Sonntag, 2. September 2018

[Rückblick] August 2018


Gelesen


Zwei absolute Highlights waren im August für mich dabei:

Wunder von Raquel J. Palacio 


der kleine Auggie mit Astronautenhelm
Wunder - als Hörbuch gelesen
Wunder ist ein ganz anrührendes Buch, Augusts Geschichte ging mir ans Herz. Er kam mit mehreren Syndromen zur Welt, die aus seinem Gesicht "ein Schlachtfeld" machten. Operationen verhalfen ihn z.B. zu einem Kinn, trotzdem ist sein Gesicht weit davon entfernt, normal zu sein. Wie August zu Beginn selbst sagt, er will es nicht beschreiben, "denn was immer ihr euch vorstellt, es ist schlimmer". August fühlt sich selbst eigentlich ganz normal, aber er weiß, dass er nicht normal ist - denn normale Leute bringen andere normale Leute nicht dazu, schreiend wegzurennen.









Scythe 2 - Der Zorn der Gerechten von Neal Shusterman

 

Scythe 2
Das soll wohl Scythe Anastasia sein
Citra ist jetzt eine Scythe. Sie nennt sich Scythe Anastasia und lebt als Junior-Scythe bei Scythe Curie. Die warmherzige und weise Scythe ist eine Mischung aus Mutter und Freundin für Anastasia. Anastasia hat sich für eine ganz besondere Art der Nachlese entschieden, die das Scythetum aufwühlt


Wie schon im ersten Teil gibt es einige irre Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet hätte. Das ganze Buch hab ich fast atemlos gehört, es hat mich irre gefesselt. Die Sprecherstimme vermag eine unglaubliche Atmosphäre zu vermitteln. Die Stimme des Thunderhead wurde mit einem Effekt unterlegt, den ich als eine Art inverses Echo beschreiben möchte, es erzeugt den Eindruck, dass da jemand "aus den Wolken" zu einen spricht, aber etwas roboterhaft - die Essenz des Thunderhead also perfekt eingefangen. Die Stimme klingt sanft, aber hätte noch etwas weiser klingen können.



Nicht überzeugt war ich hingegen von Gut gegen Nordwind, die Liebesgeschichte berührte mich  nicht und auch mit der literarischen Darstellung "Mailverkehr" konnte ich nichts anfangen.


Neuzugänge


Autobiographien zu Hildegard von Bingen und Gabriele Münster, Rezensionsexemplare von Grützner Literaturest, der schreibt:

klug, mutig, stark! Der Verlag Herder präsentiert mit seinen Romanbiografien mutige Frauen. Den Anfang machen die Romanbiografien zu Coco Chanel, Gabriele Münter und Hildegard von Bingen. Erscheinungstermine sind Juli und September.

Wie wurden Coco Chanel, Hildegard von Bingen und Gabriele Münter das, was sie für uns Jahrhunderte, Jahrzehnte später noch immer sind? Die neuen Romanbiografien aus dem Verlag Herder erzählen ihre Geschichten und sollen als Teil der Themenwelt „Mutige Frauen“ dazu anregen, diese inspirierenden Frauen kennenzulernen, welche die Welt verändert und emanzipiert haben
Hildegard von Bingen hab ich schon hier rezensiert.

 
zwei Autobiographien
Bingen und Münter

Außerdem hab ich noch dieses Hörbuch angefordert. Es geht um einen Butler, der eine Reise durch England unternimmt - und dabei auch eine Reise in die Vergangenheit und in uneingestandene Sehnsüchte.





Erweitertes Bewertungssystem


Einige von euch waren über meine vergebenen Sternchen irritiert, die für sie nicht zu meiner geschriebenen Bewertung passten. Damit es nicht mehr zu Irritationen kommt, werde ich in Zukunft in Klartext hinter die Sternchen schreiben, was es bedeutet. Dabei gibt es folgende Abstufungen:
  • ⭐ Abbruch / Ganz mies
  • ⭐⭐ Buch mit größeren Schwächen
  • ⭐⭐⭐ Buch mit (kleinen) Schwächen
  • ⭐⭐⭐⭐ Gutes Buch (Standardbewertung)
  • ⭐⭐⭐⭐⭐  Sehr gutes, bzw. herausragendes Buch
Wie findet ihr das neue System? Überzeugt es euch oder doch eher nicht?


Sonntag, 26. August 2018

[Rezension] Mehr als Ja und Amen - Doch, wir können die Welt verbessern von Margot Käßmann

das Cover zeigt Frau Käßmann, sie lächelt
Käßmann ist ein Tausendsassa

biografischer Ratgeber, 272 Seiten
adeo, April 2013
Genre: Ratgeber, religiöser Erfahrungsbericht
ISBN:  978-3942208772
hier das Buch bei Amazon


Woher: Aus dem Bücherschrank Bad Herrenalb



So fängt es an

Im Anschluss an den Kirchentag in Dresden war ich am 19. Juni 2011 in die Talkshow "Anne Will" eingeladen; das Thema war "Gutmenschen". Ich habe die Einladung angenommen, weil mich schon lange beschäftigt, dass Begriffe wie "Gutmenschen" und "Weltverbesserer" so abschätzig verwendet werden. Ja, sollen wir denn alle "Bösmenschen" und "Weltverschlechterer" werden oder neudeutsch: Realisten?


Zusammenfassung


Margot Käßmann legt in diesem Buch in 10 Kapiteln dar, wie der Christ in der modernen Welt handeln kann und soll. Nur "Ja und Amen" sagen und zu sagen, dass einem als Christ die Welt außerhalb der Kirche nichts angeht, das sei nicht genug. Man müsse Präsenz zeigen in dieser Welt und zu seinen Überzeugungen stehen.


Mittwoch, 22. August 2018

[Rezension] Wunder von Raquel J. Palacio

der kleine Auggie mit Astronautenhelm
Wunder - als Hörbuch gelesen

Wunder (Sieh mich nicht an)
Autor:  Raquel J. Palacio
Buch erschienen bei dtv, Januar 2015
448 Seiten
Kinder- und Jugendbuch, Gegenwartsliteratur
ISBN:  978-3423625890
Affiliate Link zu Amazon

Hörbuchausgabe
Carl Hanser Verlag
4 Stunden und 47 Minuten
(leider eine gekürzte Ausgabe)
Sprecher: Andreas Steinhöfel und Nina Petri
Affiliate Link zu Amazon



Woher: Auswahl im Buchclub von Emma von Ge(h)schichten



Zusammenfassung


August Pullmann ist 10 Jahre alt - und hat ein entstelltes Gesicht. Bisher wurde er wegen seiner vielen Operationen zu Hause unterrichtet, doch nun soll er zum ersten Mal in seinem Leben in die Schule gehen, in die 5. Klasse der Middle School.

Man kann sich vorstellen, dass das für den armen Auggie nicht einfach ist - er findet Freunde, verliert Freunde, wird gemobbt und erlebt Wunder. Wir begleiten ihn und die Menschen um ihn herum im Lauf dieses Schuljahres.

Im klassischen Storyplot ist diese Geschichte wohl als Reifeprüfung anzusiedeln - wir lernen uns besser kennen, überwinden Hindernisse und werden schließlich ein wenig erwachsener.

Dienstag, 21. August 2018

[Blogparade] Literarische Weltreise - Australien

Banner

Petrissa vom Blog Hundertmorgenwald hat hier zu einer Blogparade aufgerufen, 
bei der wir Blogger Bücher vorstellen, die auf dem jeweiligen Kontinent spielen.
Reisezeit für Literaten!



Station 4 ist Australien

Aktuelle Bücher, die auf diesem Kontinent und dem angrenzenden Ozeanien spielen hab ich leider nicht. Aber einige ältere.

Papua-Neuginea


Sicherlich vielen ist Sabine Kuengler ein Begriff. Sie verarbeitet in ihren Büchern ihre Kindheit in West-Papua. Erst mit 17 Jahren kam sie in die westliche Zivilisation. Sie und ihre Eltern waren ein Teil des Dorfgeschehens, standen aber doch auch irgendwie außerhalb. Die Riten der Dorfgemeinschaft sind sehr weit entfernt von unserer Kultur. Das hat Sabine geprägt - und irgendwie steht sie bis heute zwischen zwei Kulturen. Ihre Bücher:
Dschungelkind - Ruf des Dschungels - Jägerin und Gejagte.
Ich habe gesehen, dass auch ihre Mutter Doris Bücher über ihr Leben verfasst hat: Dschungeljahre und Bevor der Dschungel singen lernte.  Diese kenne ich noch nicht, aber ich mag ja Biografien, und so wandern ihre Bücher auf meine Wunschliste.
Doris Kuegler lebte mit ihrer Familie rund 30 Jahre lang bei den Fayu-Kriegern, einem Kannibalenstamm im Dschungel von West-Papua/Neuguinea. In diesem Buch erzählt sie die ganze Geschichte – von ihrem großen Traum, Missionarin zu werden, über ihre Jahre in Nepal, wo sie und ihr Mann Klaus als Sprachforscher und Missionare arbeiteten, die unvergessliche Zeit bei den Fayu und das schwierige Leben danach in Deutschland.
Die Geschichte von Doris Kuegler und ihrer Familie wurde durch die Bücher von Tochter Sabine (›Dschungelkind‹, ›Ruf des Dschungels‹) und die Leinwandverfilmung ihrer Geschichte in der ganzen Welt bekannt. Klappentext)


Australien

Mal ein wenig ein anderer Tipp ist ein Buch zum Film. Den Film habe ich gesehen, das Buch dazu noch nicht, aber der Film hat mich tief beeindruckt: The Long Walk Home.
Drei Aborigine-Mädchen, Molly, Daisy und Grace, werden ihren Eltern weggenommen und in ein Erziehungslager gesteckt. Alltag im Australien der 30er Jahre. Doch die drei Mädchen können ausreißen und machen sich auf den langen Weg zurück, immer entlang des Kaninchenzauns, der mitten durch Australien führt. Nach einer wahren Geschichte!

 



Nicht ganz so zentnerschwer ist Frühstück mit Kängurus von Bill Bryson. Bryson ist berühmt für seine witzigen Reiseabenteuerbücher, und in diesem hier streift er durch Australien. Ich finde seine Bücher sehr lustig :)


 

Sonntag, 19. August 2018

[Rezension] Power Women - Geniale Ideen mutiger Frauen - Was würden sie dir raten?

Power Women - das Cover zeigt einige der Frauen
Dani auf dem Balkon mit Buch
Power Women - Geniale Ideen mutiger Frauen - Was würden sie dir raten?
Redaktion: Alexandra Koken und Stephanie Stahl
Buch erschienen bei ars edition, Juni 2018
112 Seiten
Sachbuch, Lexikon, Biografien
ISBN: 978-3845828626
Affiliate Link zu Amazon
Originaltitel: What would she do?
Übersetzer: Andreas Jäger

Woher: Gewonnen bei Hundertmorgenwald


So fängt es an


Herzlichen Glückwunsch! Warum? Nun, weil du so klug warst, dich für dieses wirklich ganz außergewöhnliche Buch zu entscheiden.

Zusammenfassung


25 starke Frauen sind in kurzen Porträts in diesem Buch versammelt, von den Trung-Schwestern über Katharina die Große, Amelia Earhart, Rosa Parks bis hin zu Malala Yousafzai.

Zitate, großartige Illustrationen und eine "was würde sie dir raten"-Kategorie, die sich an Mädchen richtet, runden die Porträts ab.

Donnerstag, 16. August 2018

[Rezension] Hildegard von Bingen - die mächtigste Nonne des Mittelalters - von Maria Regina Kaiser

Hildegard in Nonnentracht
Hildegard

Hildegard von Bingen - Die mächtigste Nonne des Mittelalters
Autor: Maria Regina Kaiser
Buch erschienen bei Herder, Juli 2018
256 Seiten
Biographie, Religion
ISBN:  978-3451382390
Affiliate Link zu Amazon



Woher: Rezensionsexemplar von Grützner Literaturtest, dem ich herzlich danke

So fängt es an


Ein kalter Windstoß blies über die felsige Anhöhe, auf der das Kloster mit seinen Türmen und Mauern in den blauen Oktoberhimmel ragte.


Zusammenfassung


Hildegard von Bingen - sie war eine Äbtissin, Heilkundige, ein Sprachrohr Gottes, hatte Schauen und leitete trotz kränklicher Konstitution ein Kloster.


Dienstag, 14. August 2018

[Rezension] Scythe 2 - Der Zorn der Gerechten von Neal Shusterman

Scythe 2
Das soll wohl Scythe Anastasia sein

Scythe - Der Zorn der Gerechten
Band 2 von 3
Neal Shusterman
Buch erschienen bei FISCHER Sauerländer, März 2018
544 Seiten
Fantasy, Sciene-Fiction, Jugendbuch
ISBN: 978-3737355070
Affiliate Link zu Amazon
Original: Thunderhead - arc of a Scythe
Übersetzer: Kristian Lutze und Pauline Kurbasik

Hörbuch 
argon Verlag
Laufzeit: 14:23
Sprecher: Torsten Michaelis und weitere


Woher: Gekauft, weil Band 1 so fesselnd war



Zusammenfassung


Scythe Anastasia rüttelt mit ihrer ausgefallenen Nachlesemethode das Scythetum auf, genauso wie Rowan alias Scythe Lucifer, der unehrenhafte Scythe nachliest. Greyson Tolliver hingegen ist ein unscheinbarer Junge, ein normaler Mensch - und doch vollbringt auch er heldenhaftes.
Der Thunderhead, die Scythe, Widerlinge und Tonisten - sie alle sind Teil dieser perfekten Welt und wir erfahren mehr darüber. Vor allem gibt es Einblick in die Gedankenwelt des Thunderhead, einer gottgleichen Maschine, die diese Welt regiert.



Sonntag, 12. August 2018

[Rezension] Other Minds - The Octopus and the Evolution of Intelligent Life von Peter Godfrey-Smith

Oktopusse
Intelligenter Alien

Other Minds - The Octopus and the Evolution of Intelligent Life
Autor: Peter Godfrey-Smith
Buch erschienen bei Harper Collins, Februar 2018
255 Seiten
Biowissenschaften, Philosophie
ISBN: 978-0008226299
Affiliate Link zu Amazon
Sprache: Englisch


Woher: Gekauft, weil mich der entsprechende Blink sehr angesprochen hat, außerdem bin ich biologie-affin

So fängt es an


The demand for continuity has, over large tracts of science, proved itself to possess true prophetic power.

Zusammenfassung


What if intelligent life on Earth evolved not once, but twice? The octopus is the closest we will come to meeting an intelligent alien. What can we learn from the encounter? In Other Minds, Peter Godfrey-Smith, a distinguished philosopher of science and a skilled scuba diver, tells a bold new story of how nature became aware of itself - a story that largely occurs in the ocean, where animals first appeared.


Freitag, 10. August 2018

[#WritingFriday] PET

#writingfriday header
#writingfriday

PET - Unverwüstlich



Schreibaufgabe: Beschreibe einen Tag im Leben einer Plastikflasche.


Plastikflaschen, sie sind überall. Plastik, das ist eigentlich nicht so ganz korrekt. Korrekt heißt es: Polyethylenterephthalat, oder auch: PET. Die PET-Flasche, das hört sich doch gleich viel gehobener an, oder nicht?

Abermillionen dieser PET-Flaschen gibt es auf der Welt. Ein Siegeszug sondersgleichen. Sehen wir etwas genauer hin.

Der Ozean - eine unendliche erscheinende, glatte Wasserfläche. Aber an dieser Stelle, an die wir hinschauen, ist sie durchbrochen von einem künstlichen Bauwerk, dass auf vier Stelzen aus dem Wasser ragt. Es ist ein imposantes Beispiel menschlicher Ingenieurskunst. Männer, und einige Frauen, mit Helmen und in orangenen Overalls, laufen darauf herum und arbeiten. Sie verdienen gutes Geld und sind ganz freiweillig mit an Bord. Die Bohrplattform fördert Öl - das Ausgangsprodukt unserer PET-Flasche. Treibhausgase werden dabei freigesetzt.

Die Erde, von oben gesehen. Wir sehen kleine, regelmäßige Quadrate mit einem Kreis in der Mitte. Eine Raffinerie. Hier wird das Roh-Öl weiterverarbeitet. Und dann weitertransportiert. Neugierig fahren wir mit zur nächsten Fabrik. Nach dutzenden Arbeitsschritten liegen kleine Plastikpellets vor. Jetzt haben wir schon fast eine Flasche. Noch eine weitere Fabrik, die Pellets werden zu Flaschenrohlingen.

Eine weitere Fabrikhalle, weiß und nüchtern glänzt das Flachdach in der Sonne. Im Inneren ein Labyrinth von Förderbändern. Und hier sehen wir die Flaschenrohlinge wieder. Bis zu diesem Zeitpunkt hat unsere "Baby-Flasche" schon einen weiten Transport hinter sich und wurde unter großem Energieaufwand zu diesem Rohling geformt. Fast lächerlich erscheint da die Flüssigkeit, mit der sie gefüllt wird: Wasser, mit und ohne Blubber, gefärbte Säfte mit Zucker, Cola, Bier, Schweppes und anderes, die Herstellung erscheint im Vergleich zum Rohling fast unverschämt einfach. Beim Abfüller wird der Flaschenrohling zu einer Flasche geformt und mit diesen Flüssigkeiten versetzt - die PET-Flasche ist geboren.

Frühmorgens, ein etwas schäbiger Parkplatz hinter einem Supermarkt, der Hintereingang für die Waren. Es riecht etwas nach Urin und seltsame Flecken sind auf dem Pflaster zu sehen. Ein LKW bugsiert sich, nervtötend piepsend, an die Abladefläche heran. Unter anderem: Kartons und Paletten mit PET-Flaschen. Sie stehen hier schweigend in Reih und Glied und harren dem, das kommen mag. Wie vieles im Leben gibt es auch hier zwei Klassen: Die Einwegs und die Mehrwegs. Die Einwegs sind dünner, sie werden nicht mehr recycelt werden, sondern gleich zu Müll. Die Mehrwegs - sie kann man mehrere Male recyceln, also schreddern, wieder zu Pellets machen und daraus, zusammen mit frischen Pellets, wieder neue PET-Flaschen zeugen. Oder sie werden zu schönen Fleece-Decken.

Der Supermarkt hat geöffnet, die Menschen strömen herein. Wasser in Glasflaschen oder in einer Plastikflasche? Erna bevorzugt eigentlich Glas, nur, die Beine machen seit einiger Zeit nicht mehr so richtig mit. Das Plastik ist viel leichter, das bekommt sie auch noch allein in ihre Wohnung getragen. Auch der junge Vater neben ihr greift zur PET. Sein Kind ist noch klein und ungeschickt, er will sich nicht ausmalen, wenn es die Glasflasche zu Boden wirft und diese zerbricht. Lieber die unzerbrechliche PET. Das Kind gluckst, der Vater gibt ihm eine der kleineren PETs in die Hand zum Spielen. Mit großen Augen schaut das Kind nach oben zum Vater und speichelt dann die Flasche voll.

Draußen ist es ein schöner Tag, ein schöner Samstag Vormittag. Ein Radfahrer radelt vorbei. Marlin ist Mitte Vierzig und achtet auf ihren Körper. Sie ist gerne draußen, fährt viel Rad. Und sie achtet darauf, viel zu trinken. Sie füllt für ihre Radtouren immer eine 0,75 Liter PET-Flasche mit Wasser. Das ist genau die richtig Menge an Wasser.

Etwas weiter nördlich, Heavy-Metal-Bässe schrammen über das kleine Örtchen Wacken. Herbert liegt etwas ermattet, aber glücklich, neben seinem schnarchenden Kumpel Daniel. Herbert trinkt Bier, aus einer PET-Flasche. Die leeren Flaschen wirft er sehr brav in den Sammelbehälter. Nein, sagen die Wackener den angereisten Journalisten, die Heavy-Metal-Fans sehen vielleicht rebellisch aus, aber es gibt wirklich keinerlei Probleme mit ihnen. Sehr nette Leute seien das und die meisten würden auch sehr gekonnt ihren Müll trennen und überhaupt müsste man sie jetzt entschuldigen, sie müssen nämlich noch einen Kuchen backen, ja, vor allem Apfelkuchen sei doch sehr beliebt bei den Fans und ginge weg wie geschnitten Brot, einen schönen Tag dann noch.



Verlassen wir Deutschland und gehen nach Togo. Auf staubiger roter Erde liegt eine ganze Battaillon PET-Flaschen auf dem Boden. Darinnen Flußwasser, mit Mikroben. Das UV-Licht dringt durch die PET-Flasche und tötet die Mikroben, bevor diese die Menschen krank machen können. Zwei barfüssige Jungen hocken neben der Sammlung von PET-Flaschen. Ihre Mütter sind froh, Durchfälle wegen verunreinigtem Trinkwasser, das früher so manchen kleinen Kindern das Leben kostete, sind Geschichte, seit sie das Wasser erst einige Stunden in den Flaschen in der Sonne liegen lassen.

Von Togo aus gehen wir wieder hinaus auf den Ozean, wo unsere Geschichte begonnen hat. Wir schauen uns ein anderes, künstliches Gebilde an. Doch im Gegensatz zur Bohrplattform ist ein Zeugnis menschlichen Könnens, sondern eher ein Zeugnis menschlichen Versagens. PET-Flaschen und anderer Plastikmüll, entsorgt und weggeworfen, ins Meer gespült und über Bord gegangen, die eine riesige künstliche Insel bilden und sich sanft im Meer heben und senken. Hier landen sie also und werden langsam im Lauf von Jahrhunderten zu Plastikkügelchen zerrieben.

Das Plastik ist unverwüstlich.




################################################################################


Über den #WritingFriday:  Elizzy von Readbooksandfallinlove hat ihn ins Leben gerufen, um das kreative Schreiben zu fördern. Jeden Monat gibt es verschiedene Themen, aus denen man wählen kann. Eine Geschichte, ein paar Zeilen, ein Gedicht, ausgedacht oder selbst erlebt -  alles ist möglich.

Die Themen für den August

  • Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz „Luna war so verliebt aber niemand hätte damit gerechnet, dass…“ beginnt.
  • Beschreibe einen Tag im Leben einer Plastikflasche.
  • Schreibe eine Geschichte zu folgender Situation; Du betrittst einen schummrigen, alten Laden und kaufst …(Platz für eigene Idee)… dafür wirst du dann aber verfolgt.
  • Schreibe eine Danksagung an dein Bücherregal.
  • Du bist Paartherapeutin, erzähle von einer Sitzung.

Dienstag, 7. August 2018

[Rezension] Das Buch ohne Namen von Anonymus

Das Buch ohne Namen
Das Buch ohne Namen

Das Buch ohne Namen
Band 1 von 4, Bourbon-Kid-Reihe
(Das Buch ohne Staben, Das Buch ohne Gnade, Das Buch des Todes)
Autor: Anonymus
Buch erschienen bei Bastei Lübbe, 2010
448 Seiten
Fantasy, Horror
ISBN: 978-3404165162
Affiliate Link zu Amazon
Originaltitel: The Book with no Name
Originalsprache: Englisch
Übersetzer: Axel Merz

Woher: Aus dem Bücherschrank Ettlingen-Park


So fängt es an


Sanchez hasste es, wenn Fremde in seine Bar kamen.

Zusammenfassung


Zwielichtige Gestalten beherrschen die Straßen von Santa Mondega - der vermutlich einzigen Stadt der Welt, in deren Bars man nichr rauchen darf, sondern muss. Eine Sonnenfinsternis wird dieses gottverlassene Fleckchen Erde bald in völlige Dunkelheit tauchen und dann wird Blut fließen. Mehr Blut als sich irgendjemand vorstellen kann. Denn ein Fremder ist in der Stadt: The Bourbon Kid.


Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...