Freitag, 12. März 2021

Projekt Kaktus von Florian Kogel

 Im tredition Verlag ist wieder ein tolles Buch erschienen: Projekt Kaktus. Wer die X-Men mochte, der wird auch dieses Buch mögen. 



Und darum gut es:

Adam  macht nacheinander zwei Entdeckungen, die sein Leben von Grund auf verändern: Mit Hilfe seiner Kollegin Trish findet er heraus, dass sein Vater womöglich nicht der war, von dem ihm seine verwitwete Mutter stets erzählte. Natürlich will Adam mehr lernen und erfahren, wer sein Vater wirklich war. Noch unglaublicher ist aber die Tatsache, dass in Adam Fähigkeiten schlummerten, ohne dass er davon wusste: Er kann Pflanzen allein mit der Kraft seiner Gedanken dazu bringen, sich zu verändern. Diese Erkenntnis und die Suche nach seinem wahren Vater stellen Adam vor ungeahnte Herausforderungen. 

 

In den ersten zwei Kapiteln war mir unklar, wo der Roman sich hinbewegen möchte. Aber dann war ich gefesselt und hab es in einem Rutsch durchgelesen. Ich mag solche Geschichten, in denen die Protagonisten paranormale Fähigkeiten haben. Und es war ein richtiger Abenteuer-Thriller, zum Glück ohne störende Liebesgeschichte im Hintergrund, dafür war ich dem Autor richtig dankbar.

 

 

Lesen oder nicht?


Hat Spaß gemacht zu lesen und hätte gerne noch länger sein dürfen.  ⭐⭐⭐⭐⭐



Bibliographische Informationen

Projekt Kaktus

Florian Kogel

ISBN:  978-3-347-20717-2

tredition Verlag, Januar 2021



Rezensionsexemplar des Autors, dem ich hiermit herzlich für die Überlassung der Ausgabe im Gegenzug für meine ehrliche Meinung danke.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freue mich über eure Kommentare und über den Austausch. Ich kommentiere hier oder auf eurem Blog, wenn ihr einen habt.

Wenn ihr hier kommentiert, seid ihr mit der Datenschutzerklärung einverstanden, beachtet also bitte die Hinweise dort.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...