Mittwoch, 8. November 2017

Der Orden der vergessenen Seelen - Das Erwachen von Jan Uhlemann


hübscher Kerl mit langen Haaren auf dem Cover
was für ein Blick
Roman, 127 Seiten
Paradoxon, Juli 2017
Genre: Urban Fantasy
ASIN: B0748JXCSM
Band 1 einer Reihe
hier das Buch bei Amazon


Woher: Rezensionsexemplar des Autors, dem ich herzlichst danke!



Erster Satz

Zuerst schnitt ein Quietschen durch die Luft, dann gab es einen dumpfen Knall.


Zusammenfassung



Barbara hat ihr Abitur bestanden und weiß noch nicht genau, was sie jetzt machen möchte. Sie lebt zusammen mit ihrem Opa, der sich seit dem Tod der Eltern um sie kümmert. Ihr bester Freund ist Bob, ein nerdiger Verschwörungstheoretiker. So weit, so normal? Mitnichten - denn in einer Notsituation erwachen mächtige Kräfte in Barbara. Ein altmodischer gekleideter Mann wird auf sie aufmerksam und bietet ihr an, ihre Kräfte zu trainieren. Barbara nimmt das Angebot an und ist begeistert von ihren neuerwachten Fähigkeiten. Doch die Sache hat natürlich auch einen Pferdefuß...


Persönlicher Eindruck



Der Autor hat hier Urban-Fantasy vom Feinsten abgeliefert. Zunächst scheint alles so normal, ein normales Mädchen in einer normalen deutschen Stadt, und dann finden wir uns in einer Welt voller übernatürlich begabter Menschen wieder.

Der Prolog über ein kleines Mädchen, dass einen überfahrenen Hund wieder zum Leben erweckte, wies schon in die Richung, in die die Geschichte geht. So war es für den Leser keine große Überraschung, als die erwachsene Barbara plötzlich unbekannte Kräfte einsetzt. Und natürlich ist Barbara in dem, was sie tut, besonders gut.

Der Rotfuchs setzt sich selber als ihr Mentor ein und bringt ihr erste Angriffs- und Verteidigungstechniken bei. Und schon kurze Zeit später braucht Barbara diese, als sie angegriffen gibt. Denn urplötzlich gibt es die diese verborgene Welt, Menschen wie sie und ihre Feinde und Barbara muss sich schnell entscheiden, wo sie steht. Sie entscheidet sich für den Orden, ist von ihm überzeugt. Als Leser hat man einige Zweifel, so restlos vom Orden überzeugt bin ich nicht, ohne mehr über die Jäger der Verdammten (die Gegenspieler) zu erfahren, warum sie gegen den Orden sind. Zudem gibt es Hinweise, dass auch Zora, Barbaras Schwester, irgendwie in dieser Welt beheimatet ist.

Zu den Charakteren: Barbara ist eine sympathische Frau, sehr geradlinig, begeisterungsfähig, offen und freundlich. Die Menschen um Barbara herum sind sympathisch und charakterlich ausgestaltet, der geheimnisvolle Rotfuchs, der nerdige Freund, die nervige Schwester, der liebevolle Opa, wobei: Spoileranfang [zum Lesen die Stelle markieren] - ich es so traurig finde, dass wir alle diese Personen liebgewinnen, und dann verlässt Barbara sie so einfach und geht weg. Ich zumindest hätte wenigstens den Opa eingeweiht, der arme Mann, nach allen, die er schon verloren  hat. Das ist mir total nahe gegangen. - Spoilerende

Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive von Barbara erzählt. Der Autor legt viel Wert auf die innere Entwicklung und innere Monologe, dadurch lernen wir Barbaras Emotionen und ihre Entscheidungsgrundlagen sehr gut kennen. Die Sprache ist sehr alltagsnah, oft voller alltäglicher Wendungen und dennnoch auf einem gehobenen Sprachniveau. Die Geschichte lässt sich locker lesen und ist packend. Sehr überzeugend fand ich, dass teilweise ein wirklicher Alltag abgebildet wird, die Protagonisten essen z.B. gefühlt ständig etwas - wie im wahren Leben.

Einige kleine Unstimmigkeiten gab es für mich, z.B. warum das Kind zu Beginn sich die Ohren zugehalten hat und dann geschrieen, als der Hund überfahren wird, das hab ich nicht verstanden. Oder so etwas wie auf Pos. 440 Am Abend denke ich mit Absicht nicht mehr an das Haus. Viel Spaß dabei, mit Absicht NICHT an etwas zu denken. Die Stellen sind aber nicht übermäßig vertreten und stören die Geschichte nicht.

Viel mehr hat mich gestört, dass die Geschichte nur 127 Seiten lang ist. Das, was der Autor erzählt, tut er zwar schon in einer akzeptablen Geschwindigkeit, aber es war für mich viel zu kurz. Eigentlich hat die Geschichte erst angefangen und schon ist das Buch vorbei und ich muss einen neuen Band besorgen. Das ärgert mich immer. Zudem gibt es verwirrenderweise noch weitere Geschichten rund um den Orden der vergessenen Seelen, die das Bild komplettieren sollen. Gerne hätte ich das alles in einer Gesamtausgabe, denn auch zusammengezählt haben die insg. 4 Einzelteile nicht allzuviele Seiten.
Nachtrag: Lt. Autor ist ein Samnelband tatsächlich geplant
Ich hab mal alles zusammengetragen, um eine Übersicht zu haben:
  • Der Orden der vergessenen Seelen - Das Erwachen. Band 1 [Amazon]
  • Der Orden der vergessenen Seelen - Schwesterherz. Bonus-Kurzroman zu Band 1, thematisiert Barbaras Schwester, die Jäger des Verdammten und den Rotfuchs [Amazon, 0,99 €, 43 Seiten]
  • Der Orden der vergessenen Seelen - Die Prüfung. Band 2 [Amazon]
  • Der Orden der vergessenen Seelen - Der Rotfuchs. Kostenloser Bonus-Kurzroman zur Reihe, thematisiert den Rotfuchs, direkt beim Autor erhältlich.
  • Band 3 ist lt. Autor in Bearbeitung u wird der letzte Teil der Reihe sein
  • Sammelband mit allen Bänden u Teilen ist lt. Autor in Planung

Lesen oder nicht?


Eine packende Urban-Fantasy-Geschichte, auf Grund ihrer Kürze vielleicht eher für den Gelegenheitsleser geeignet.


3 Zitate


Meine Wut wächst ins Unermessliche. Wäre er ein Käfer, würde ich ihn ohne Zögern zertreten und breitschmieren. Dazu kommt die Angst. Angst vor dem, was gleich passieren wird. Angst, niemandem wieder in die Augen sehen zu können. Angst, nicht mehr dieselbe zu sein. Und dann ist da noch diese Machtlosigkeit. Ich bin nicht klein und für eine junge Frau auch nicht schwach. Aber gegen dieses Muskelpaket bin ich nicht mehr als ein kleines, mit Puppen spielendes Mädchen. Ich kann nichts machen. Gar nichts. [Pos. 231]

Bob denkt nach. Ich sehe, dass er sich eigentlich nicht traut. Er war noch nie ein Draufgänger. Aber ich weiß, dass er mit mir zusammen mutiger ist und mir geht es bei ihm genauso. Deswegen habe ich ihn auch hergeholt. Auf ihn ist Verlass. [Pos. 387]

Wir gehen wieder in den Übungs-Raum von gestern und frischen das Defensiv-Training auf. Ich kann immer noch nicht glauben, was wir da tun und mache einfach mit. [Zufallszitat, Pos. 898]


Andere Meinungen

  • Manus Bücherregal hat besonders die Protagonistin in ihr Herz geschlossen, findet das ganze Setting sehr realistisch aber mochte das Ende nicht. 4 Schmetterlinge.
  • Books of Fantasy mochte, dass man einfach so in die Geschichte geworfen wird. Den Schreibstil des Autors beschreibt sie als "flüssig, teils brutalen nüchtern". 5 Kronen.
  • Elves read books beschreibt den Roman als "unerwartet, fantasievoll und mysteriös". Aufgrund der kurzen Länge gibt sie einen halben Punkt Abzug und landet bei 4.5 Sternen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über eure Kommentare.
Um einen Link einzufügen, z.B. zu eurem Blog, müsst ihr folgendes im Textfeld schreiben:
<a href="http://deine_blog_adresse.de"> Blog-Name </a>

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...